Warenkorb

Westerwälder Holzkontor GmbH
Siegweg 2 - 4
35767 Breitscheid


b.nord@ww-holzkontor.de


Telefon: +49 2777 914123

Mobil:    +49 151 22340191

Neuheiten 2021

SPC Hybrid Vinyl Boden

Designelemente Eiche

WPC Dielen in Holzoptik

Auch auf unserem Gelände Die Firma Jahn Classics Gbr

Verlegung ihrer Terrasse

Untergrund

Sorgen Sie für einen tragfähigen und stabilen Untergrund.

Um zu vermeiden, dass später Unkraut durchwächst, empfehlen wir die

Verwendung von schwarzem Vlies. Das Vlies können Sie zum Schutz vor UV-Strahlung noch mit einer dünnen Schicht Sand bedecken.

Ideal eignen sich Gehwegplatten als Punktfundamente.

Bei sehr niedrigen Aufbauhöhen (bereits gepflasterte

Terrasse) eignet sich eine spezielle

Unterkonstruktikon aus Aluminium + Granulatunterlage.

Die Aufbauhöhe beträgt nur 27 mm.

Alu Unterkonstruktion, 24x58 mm + 3mm Unterlegpad

 

Terrassenlager

Mit Systemfundamentsteinen können Sie professionell große Höhen überbrücken.

Auf Dachterrassen verwenden Sie dazu bitte Terrassenlager aus Kunststoff, diese sind deutlich leichter. Einbetonierte H-Anker oder U-Eisen werden verwendet, wenn die Unterkonstruktion weit übersteht, z.B. bei Teichstegen. Sie benötigen ca alle 50cm ein Terrassenlager.

 

Verstellbereiche der Terrassenlager :

 

18 - 30 mm

35 - 70 mm

66 - 145 mm

140 - 220 mm

 

 

Sichtverschraubung

Die Schrauben sollten immer aus Edelstahl sein um Verfärbungen zu vermeiden.

Zwei Schrauben je Befestigungspunkt.

Der Abstand der Schrauben zur Brettseite darf 2,5 cm nicht überschreiten.

Die Schraubenlöcher sind immer vorzubohren. 4-4,5 mm Bohrer für 5 mm starke Schrauben. Die Schraubenlänge muss das ca. 2 - 2,5 fache der Brettstärke haben. Die Unterkonstruktion ist ebenfalls vorzubohren. Der Senker verhindert, dass sich beim Eindrehen der Schraube Splitter um den Schraubenkopf bilden.

Die Schrauben werden ca. 1 mm tief im Holz versenkt. Bei Dielen mit einer groben Riffelung (7 Nuten) kann entweder in der ersten und siebten Rille oder auf den darauf folgenden Steg geschraubt werden. Schwere Konstruktionen wie z.B. 40 x 190 mm starkes Hartholz wird mit 8 x 80 mm Edelstahlschrauben

befestigt.

Verdeckte Befestigung

Bei einigen Holzarten können die Deckdielen verdeckt befestigt werden. Das heißt, Sie können oben kein Schraubenbild erkennen. Dazu sind jedoch nicht alle Holzarten geeignet. Geeignet sind dazu Holzarten mit wenig Schwund- u. Quellverhalten wie z.B. Ipe, Garapa,Cumaru, Douglasie und Sibirische Lärche. Außerdem müssen die Dielen auf jeden Fall vorher

getrocknet sein. Restfeuchte ca. 18-20%. Die verdeckte Befestigung mit der Verlegeklammer spart außerdem:

 

- Das Vorbohren für die Schrauben

- Das Ausfluchten der Schraubenlöcher

- Viel Arbeitszeit

 

Obendrein erhalten Sie eine schöne

schraubenlose Optik. Das ist bei Dielen

mit glatter Oberfläche das i-Tüpfelchen.

Oberflächenbehandlung

Reinigen Sie die Oberfläche vor dem Anstrich. Es eignen sich nicht schichtbildende Anstriche auf Ölbasis. Diese Farben reduzieren die Feuchtigkeitsaufnahme und damit das Quellund Schwundverhalten der Dielen. Die Öle schützen das Holz vor Vergrauung und vor einem tieferen Eindringen von Verschmutzungen.

Je nach persönlichem Geschmack können Sie dauerhafte Hölzer wie Bangkirai, Bongossi, Robinie auch ohne Pflege vergrauen lassen. Spezielle Entgrauer hellen die Oberfläche auf, z.B. für eine neue Ölbehandlung. Diese Tipps geben einen unvollständigen Anhalt der Verlegung

wieder. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Individuelle Lösungen müssen immer abgestimmt werden.

 

Rubio Monocoat Hybrid Wood Protector ist ein wirklicher „Monocoat“, mit dem sich alle Holzarten im Außenbereich in einer einzigen Schicht färben und schützen lassen. Einfache Anwendung und Pflege machen aus diesem Öl ein äußerst gebrauchsfreundliches Produkt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Westerwälder Holzkontor GmbH